Coolmann's Galant EA0

    Your access to this forum was limited. Overall there are 19 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Coolmann's Galant EA0

      So, nach 1 1/2 Jahren ohne Mitsu und ohne eigenem Auto - immerhin gehört das Cabrio zumindest auf dem Papier meiner Frau - konnte ich dem Drang nach einem neuen, eigenen Gefährt nicht mehr widerstehen. Wir benötigen zwar immer noch keinen Zweitwagen, aber eine EA0 Kombi aus der Nachbarschaft für 550 € Wunschpreis hatte mich nicht mehr ruhig schlafen lassen. Also mal anrufen und hinfahren - ansehen. Der Galant stand seit Anfang 2014 in einer trockenen Halle eines alten Fabrikgebäudes hier in der Nähe, im 1. Stock. Vom Vorbesitzer halt nur gefahren bis TÜV-Ende und abgestellt. Klar, bei der Preisklasse wird's ne Baustelle, aber ich hab ja Zeit und sonst nix vor. Der Wagen hat 139000 auf der Uhr, Zahnriemen vor 10 tkm gemacht, Wandler ebenfalls, soweit so gut. Lichtmaschine is am sterben lt. den diversen Threads im anderen Forum, Bremsen müssen gemacht werden und das bekannte Rostproblem im Anfangsstadium bei den Längsträgern hinten. Dafür hab ich mir bereits, dank jemanden hier aus dem Dorf, einen Karosseriefachbetrieb gesucht, der mir das zum Nachbarschaftspreis an einem Wochenende wieder herrichtet. Nach 2 Tagen überlegen und rechnen nochmal hin zum Preisverhandeln und das Gefährt für 365€ erhandelt. Ach so, es handelt sich um einen V6 mit Automatik.

      Thema Lichtmaschine ist erstmal erledigt, funktioniert so, wie sie soll. Lag dann doch an der zweifelhaften Verkabelung der Endstufe. Seitdem die raus ist (der Vorbesitzer wollte die Anlage behalten), alles gut . Nach der jetzt etwas längeren Probefahrt hab ich nur den Staub zu bemängeln, Bremsen mach ich doch rundum zur Sicherheit und halt die beiden Schweißstellen. Gut ein bis zwei Lackabplatzer an beiden Stoßstange sind auch noch, aber sonst bin ich für das Geld zufrieden.

      So, mittlerweile war ich in der Werkstatt meines Vertrauens und Preises. Dort wurde der Galli mal durchgecheckt und für ne frische HU lediglich die schon erwähnten Stellen links und rechts am Längsträger zum Schweißen festgestellt und ein Stück neue Bremsleitung bekommt er auch noch. Ansonsten hat sich mein Bild, das ich mir vor dem Kauf machte bestätigt - sehr guter Allgemeinzustand. Also incl. TÜV kommen zum Kaufpreis nochmal ca. 350 Euronen dazu, macht alles zusammen rund 720 € für ein Auto mit weiteren 2 Jahren HU. Nach dieser positiven Bilanz und nach dem Lichtcheck, wo mir auffiel das der Vorvorbesitzer wohl einen Faible für blaue Instrumenten- und Schalterbeleuchtung hatte, hab ich die ganzen relevanten Verkleidungen demontiert und die doch sehr abenteuerliche Verdrahtung entfernt, sowie die Originalfarbe für die Beleuchtung von Schaltern, Kombiinstrument usw. wieder hergestellt. Nun wird ich mein Geld erstmal sparen um die restlichen Arbeiten, die ich selbst nicht kann durchführen zu lassen. Ist bei Krankengeldbezug nicht ganz einfach.

      Achso, aufgefallen ist noch, das einer der Niveaumaten etwas "leckt". Neue geht nicht, wegen des Preises. Wird versuchen ein paar gebrauchte zu bekommen und mit neuen Federn bestücken oder dann gleich auf normale Dämpfer umrüsten.
      Files
      • 5.jpg

        (24.19 kB, downloaded 13 times, last: )
      • 9.jpg

        (28.81 kB, downloaded 14 times, last: )
      • 4.jpg

        (21.15 kB, downloaded 12 times, last: )
      • 7.jpg

        (22.31 kB, downloaded 11 times, last: )

      Post was edited 1 time, last by “coolmann” ().

      Da wird es dem Proxi bestimmt warm ums Herz........... Endlich wieder ein Galli und dann ist der Galli auch noch zu einem Besitzer gekommen, der ihn pflegen und erhalten will.............

      Viel Spaß mit dem Gefährt............. Aber warum schon wieder rot ? ?( ?( ?( ?( ?(
      Leute, die mit mir nicht auskommen, müssen eben noch an sich arbeiten !!! $finger $finger $finger



      Im Laufe der Jahre begriff ich, daß es unmöglich ist, allen zu gefallen. Daher entschied ich, einfach Allen auf den Sack zu gehen.
      Und ich liebe es..........