2 Jahre sorgenfrei und motiviert

    Your access to this forum was limited. Overall there are 8 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      2 Jahre sorgenfrei und motiviert

      Sodale,

      TÜV hats wieder für die nächsten 2 Jahre. Seit gestern ist die neue Plakette drauf. Neben wenigen Kleinigkeiten (eine Punktierung am Reifen und den kurzfristigen Umbau der LED Scheinwerfer) gab es keine besonderen Mängel.
      Karosserie und Rahmen weit entfernt von ernsthaften Rost. Belobigt wurde besonders der gute Motorlauf und die Dichtigkeit der Anlage.

      Eine schlechte Nachricht gibt es leider auch.
      Letztes Jahr, als der Wagen einen Gasumbau von BRC erhalten hat, wurden auch Instandsetzungen am Motor ausgeführt. Unter anderem Abdichten der Abgasanlage und auch Deckel und Kopfdichtung wurden neu gemacht.
      Nun ist es leider so, dass der Motor einen leichten Ölverlust hat, nämlich links über dem Abgaskrümmer, wo es Tröpfchenweise auf den Krümmer tropft und verbrennt...

      Zurückzuführen ist das wahrscheinlich auf die Kopfdichtung, die evt. schlecht verbaut wurde.
      Nun muss ich nochmal zu der Werkstatt und das als Reklamation anmelden. Hoffentlich klappt das ohne großes Tam Tam.

      Also da der Wagen gut da steht, wären die nächsten Projekte eine Aufbereitung und pimpen der Karosserie, auf komplett weiß. Außerdem Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz.
      Hoffentlich habe ich die Zeit, wenn es dann auch mal wärmer wird.
      _______________________________________________________________

      Grundsätzlich gilt -Nichts essen was größer ist als der eigene Kopf
      _______________________________________________________________
      Der Ölverlust selber ist tatsächlich sehr gering. Kaum höher als normal.
      Das liegt aber auch daran, dass man öfters schon versucht hat, von außen abzudichten.
      Natürlich kann das aber keine Lösung sein, die auf dauer funktioniert.

      Die größere Problematik ist die Austrittsstelle.
      Das öl verdampft tröfchenweise auf der linken Krümmerbank und entwickelt einen starken Geruch.
      Wäre das Leck größer, bestünde auch die Gefahr einer Entzündung.
      Bei der geringen Menge aber eher unwahrscheinlich.

      Ich befürchte auch, dass der Krümmer irgendwann an der Stelle reist, wenn es nicht gemacht wird
      _______________________________________________________________

      Grundsätzlich gilt -Nichts essen was größer ist als der eigene Kopf
      _______________________________________________________________