Pajero V20 AGR / EGR Ventil, was es macht und warum es stört

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Pajero V20 AGR / EGR Ventil, was es macht und warum es stört

    Hi Leute, immer wieder gibts Ärger mit dem AGR (EGR) Ventil und viele haben Angst es zu Testzwecken stillzulegen weil sie befürchten dass sie ihrem Motor schaden.
    Deswegen hier mal eine kleine Erklärung warum es eingebaut ist und was es macht.

    Das AGR / EGR haben wir unseren weitsichtigen und über jeden Zweifel erhabenen Politikern zu verdanken. Diese haben in ihrer grenzenlosen Weisheit erkannt dass PKW´s umweltmordende Maschinen sind. Im Gegenteil zur Industrie, Flugzeugen und Heizanlagen die natürlich alle nur warme Luft ausstoßen, stößt ein PKW gar furchtbar giftige Abgase aus. Reihenweise sterben die Fußgänger in den Städten an Erstickungen, wie die Fliegen liegen sie auf den Bürgersteigen. Daher muss man diese fürchterbaren Abgase dringlichst reduzieren, deswegen machte man den Herstellern bestimmte Auflagen und die Käufer der Auto´s die diese Auflagen nicht einhielten wurden mit höheren KFZ Steuern bestraft. Damit setzte man die Hersteller unter Druck was zu machen, gleichzeitig kassiert man den Halter ab wenn der Hersteller es nicht schaffte die Vorgaben zu erfüllen und man steht vor dem Wahlvieh wichtig da, man hat ja was für die Umwelt getan.

    Die Hersteller haben dann getüftelt und haben sich ausgedacht einen Teil der Abgase nochmal durch den Motor zu schicken um die unverbrannten Bestandteile nachzuverbrennen und so bessere Abgaswerte zu bekommen. Schadstofftechnisch funktioniert das auch, alleine der Motor war ein Spielverderber. Der fing nämlich an zu kotzen wenn er sein Abgas zu fressen bekam. Im Leerlauf lief er beschissen, hatte unter Last weniger Leistung usw. Die Ingenieure haben sich dann viele schlaue Sachen ausgedacht, unter anderem wurde das AGR / EGR Ventil geboren.

    Das AGR / EGR Ventil ist nichts anderes wie ein verschließbarer Durchlass zwischen Abgassystem (Auspuff) und dem Ansaugsystem. Es wird unterschiedlichst angesteuert (elektronisch, pneumatisch, getaktet usw.) und macht nichts anderes wie das Abgas teilweise in das Ansaugsystem zu leiten.

    Prinzipelle Funktionsweise ist:
    Wenn der Motor im Leerlauf ist, ist das Ventil weitestgehenst oder komplett zu, weil der Motor bescheiden läuft wenn im Leerlauf Abgas geatmet wird. Je mehr Gas man gibt desto mehr Abgas wird ins Ansaugsystem geleitet. Bei manchen Herstellern macht das Ventil bei Vollast wieder zu um mehr Leistung zu haben. Das funktioniert auch eine gewisse Zeit lang mehr oder weniger gut. Nur kommen mit dem Abgas auch die festen Bestandteile mit ins Ansaugsystem, Rußpartikel usw. Diese setzen sich am Ventil und im Ansaugtrakt ab und blockieren so irgendwann mal das Ventil. Auch setzt sich über die Jahre der Ansaugtrakt zu, es gibt Ablagerungen an den Einlassventilen usw. Ein ganz schlimmer Kandidat ist der GDI Motor, aber auch die anderen Motoren haben ihre Probleme damit.

    Wenn das AGR Ventil nun durch die Ablagerungen verklemmt, hakt oder blockiert kommt es zu den tollsten Fehlern. Schütteln im Leerlauf oder kein Leerlauf, zeitweiser Leistungseinbruch oder gar keine Leistung mehr, erhöhter Verbrauch usw. Natürlich kann auch ein Fehler in der Ansteuerung vorliegen, das muss dann im Einzelfall festgestellt werden.

    Um zu testen ob das AGR Ventil der Übeltäter ist, kann man es zu Diagnosezwecken mal stilllegen.

    Dauerhaft darf man das natürlich nicht tun. :heyhey
    Zwar erspart man seinem Motor das einatmen seiner eigenen Abgase, der Ansaugtrakt bleibt sauber und man hat etwas mehr Leistung, aber das ist Steuerhinterziehung weil man dann ja in einer schlechteren Abgasnorm fährt. Sowas ist ganz böse Hundepfui, wer das macht klaut im Prinzip der Angie die Butter vom trockenen Brötchen. Die arme Frau hat eh so schwer zu kämpfen weil se nur knapp über Hartz IV verdient, da sollte man, wenn man das AGR stillegt wenigstens freiwillig die doppelte Steuer überweisen. Ansonsten können nämlich nicht mehr so viele Euronen an bedürftige Politiker oder MEM´s oder sonstwen verschenkt werden. Mag jeder für sich entscheiden ob er deswegen schlaflose Nächte bekommt. ;)

    Stillegung des AGR funktioniert beim V20 recht einfach. Solange im Leerlauf noch alles geht wie es soll, braucht man nur den Unterdruckschlauch abzuziehen und zu verschließen. Das AGR wird nun nicht mehr aufgezogen.



    Läuft der Motor im Leerlauf schon bescheiden, muss das AGR Ventil ausgebaut werden und man baut eine Dichtung ohne Durchlass ein. Damit ist der Weg für die Abgase blockiert und das Ventil kann machen was es will. ;)
    Beste Grüsse, Frank

    Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst! :ideaa



    Link zu den Unterhaltskosten Pajero 2.8 TD: