Motor-Umbau, Lackierung u. Konservierung meines Galant

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 124 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Motor-Umbau, Lackierung u. Konservierung meines Galant

      Die Diskussion zum folgenden Thema findet Ihr hier:

      Fragen und Antworten zum Thema: VR4 Motor-Umbau Lackierung und Konservierung meines Galant

      Hiermit möchte ich mich, bei allen Beteiligten, für Ihre Unterstützung und Mithilfe
      bedanken
      Im Einzelnen sind das:
      Schrauber: für den enormen Zeitaufwand bei der Planung,Vorbereitung und Durchführung
      des gesamten Projektes, für die Ideen und die fachkundigen Ratschläge
      Murmel: für die Unterstützung mit Rat und Tat bei den Scheiben
      Proxima: für die vielen kleinen Wichtigkeiten
      Helmut: für das Ausleihen des Zugfahrzeuges
      Fa. Otto Riedl: für die Komplett-Lackierung in sehr guter Qualität und die Umsetzung meiner Wünsche
      Fa. Rammelsberger: Fahrzeuganhänger
      Meinen Vermieter, der mir Strom am Schrauberplatz zur Verfügung stellt
      Sabrina für die Berichtigung meiner Texte
      Ohne Euch wäre dieses aufwendige Projekt nicht realisierbar gewesen.
      Nochmals vielen herzlichen Dank an Euch.
      :)
      Einige werden sich fragen: "Warum hat er das gemacht?? Warum ausgerechnet diese Farbe? Man hätte ja auch eine andere nehmen können.

      Nun, meine Wunschfarbe war schon immer Fjordblau.
      Als es um die Anschaffung des Galant ging, wollte ich ihn als Neuwagen in dieser Farbe bestellen. Das war im Jahr 2002. Da waren die Messen schon gesungen, und die Farbe wurde nicht mehr produziert.
      Also ist es dann dieser geworden.
      Bild 1 und 2 zeigen den Galant, als ich ihn ganz frisch hatte. Etwas später passierte dann das.
      Bild 3
      Das konnte ja nicht so bleiben! Deshalb dieses Projekt.
      Dateien
      • Speedy.jpg

        (102,17 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Speedy re. h..jpg

        (100,3 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Unfall 3.1.jpg

        (104,17 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :)
      Meine Maßgabe für die Lackierung des Galant war, selber zu demontieren und wieder montieren. Deshalb befindet sich dieser Thread im "so wirds gemacht" Bereich.
      Für eine größere Darstellung auf die folgenden Bilder klicken.

      So nun geht es aber los.
      Angefangen habe ich am Montag, den 06.04.2009 um 16:52 Uhr. Abgabe-Termin für die Lackier-Werkstatt war Montag, den 20.04.2009, um 7Uhr früh.
      Im Nachgang muss ich sagen, ich hätte früher anfangen sollen. Aber egal.

      Los ging es am Kofferraum. Dort musste als erstes die Wanne weichen, die Verzurrösen und die Seitenfächer. Was dann so aussah:



      Die Abdeckklappen zu den Sitzen und die Seitenteile der Rückbank mussten als nächstes raus. Erst dann kann man an die Seitenverkleidungen ran gehen. Hier mussten als erstes die Taschenhalter entfernt werden, dann die Aufnahme für das Rollo und die Gurtverkleidung.

      Jetzt konnte die erste Verkleidung "aussteigen".