Pajero 2.8 Fährt nur Langsam an

    Your access to this forum was limited. Overall there are 24 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Pajero 2.8 Fährt nur Langsam an

      Hallo, ich habe seit ein paar Wochen einen Pajero 2.8 TD Automatik Bj 1995 mit 209Tkm. Leider direkt ein Problem was ich gerne mal erläutern würde.

      Ich fange mal von vorne an. Ich bin mit dem Wagen ca. 110km in meine Garage gefahren um erstmal einen Großen Service zu erledigen. Also erstmal Abgeschmiert, alle Öle sowie Filter gewechselt, Radlager eingestellt, Führungsbolzen der Bremssättel gefettet, einen neuen Generator Plus Keilriemen und die Ventildeckeldichtung getauscht.

      So, also schon gefreut auf die zweite fahrt mit dem guten. Rückwärts raus aus der Garage, dann los bis ich an der ersten Ampel (ca.400m) merke wie der Pajero nicht so richtig los möchte. Bin direkt rechts ran. Hinter mir eine Wolke. Nochmal probiert er fährt zwar los aber nur ganz langsam und mit viel Qualm. Dann habe ich noch gemerkt das der Motor, wenn ich komplett durchtrete, anfängt zu Klackern. Ich konnte dann nur entweder mit ganz wenig Gas beschleunigen oder ich habe in L und dann in 2 Manuell geschaltet, wenn er dann ein bisschen fahrt hatte. Aber auch in L anfahren mit viel Gas führt auch wieder dazu das der Motor irgendwie zu viel Last bekommt, nicht los will und anfängt zu Klackern. In N dreht der Motor normal hoch würde ich sagen. Einmal ist er in D sogar ausgegangen.

      Als ich dann wieder an der Garage war habe ich das Getriebeöl gecheckt und es waren fast 2L zu wenig drinnen :pinch: . Obwohl ich es vorher auf "Cold Max" gefüllt hatte.

      Habe ich mir damit jetzt das Getriebe zerstört? Das Problem war definitiv nicht vorher, ich hatte nur auf dem Weg nach dem Kauf gemerkt das auf der Autobahn, am Berg die Geschwindigkeit auf teilweise 90kmh runter ging, er gequalmt hat und auch nicht runter geschaltet hat.

      Kann es sein das das Getriebe vorher schon was weg hatte oder ich es jetzt durch zu wenig Öl und den ca. 800m zerstört habe?

      Nach dem auffüllen hat es sich gefühlt ein bisschen verbessert. Von Fahren kann aber nicht wirklich die Rede sein. Das Öl ist Synthetisch und für Mitsubishi freigegeben.

      Freue mich über jede Antwort

      Grüße

      Chris
      Hi Chris,

      ich kenne nur mein Automatikgetriebe vom Mercedes G, da muss man ein bestimmten Prozedere einhalten, um auf den korrekten Ölstand zu kommen.
      Öl einfüllen, dann im Stand alle Gänge manuell durchschalten, dann bei laufendem Motor den Ölstand kontrollieren und je nach "kalt" oder "warm" auf die passende Markierung bringen.
      Bei Mitsu weiß es entweder die Schlange, oder ich schaue später mal im WHB.
      Das Getriebe ist deswegen sicher nicht kaputt, wenn es nicht schon vorher was hatte.

      Aber Dein Problem hört sich eher nach Motor, Pumpe oder Turbo an... Beides sind bei dem Motor etwas anfällige Teile, aber auch da warten wir mal besser auf eine Aussage von Frank (Schlange).

      Viele Grüße
      Gero
      "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut
      haben"
      – (Alexander von Humboldt)

      "Spezifikationen sind für die Schwachen und Ängstlichen!"
      Klingonischer Softwareentwickler (2292 - 2379)
      Danke dir schon mal für die Antwort. Es ist nur so merkwürdig das er ja vorher diese Probleme nicht hatte. Den Kraftstofffilter habe ich auch getauscht und entlüftet wie im Bordbuch beschrieben. Kann ich mir da einen Fehler eingebaut haben? Ansonsten war der Ladeluftkühler, ein Paar Stecker und zwei Unterdruckschläuche ab. Habe aber alles was ich in der Hand hatte schon mehrmals kontrolliert.

      Viele Grüße
      Chris