Rahmen restaurieren

    Your access to this forum was limited. Overall there are 17 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Rahmen restaurieren

      Schwarmwissen gefragt,
      sehr alter Pajero, Bj. 1994 (!) GLS lange Version, Diesel 2,8 Liter V20, 4M40) hat nach zehn Jahren des Rahmenschweißens jetzt vom TÜV das Todesurteil erhalten.
      Aber er ist sonst gut in Schuss und ich liebe ihn. Also hab ich hier gesucht und hab Vieles gefunden.
      Die angestrebte Lösung ist jetzt: Karosserie abheben, wurde ja schon für das Vorgängermodell beschrieben (L040 Rahmen Restauration von 2009).
      Seit ich das vor Jahren gelesen habe, träum ich von dieser Lösung. JETZT ist sie notwendig.
      So, nun zu meinen FrageN/Bitten:
      Gibt es eine schrittweise Anleitung zu meinem Modell, oder muss ich mich an die pdf von 2009 halten?
      Gibt es zu diesen Arbeiten Handbuch/Veröffentlichungen?
      Wer hat sonst noch diese Lösung versucht und teilt mit mir seine/ihre Erfahrung mit? Man muss ja Probleme ;) nicht wiederholen.
      Gibt es sonst noch Tipps/Links/etc die mir weiterhelfen können. Der Start der Arbeit ist für nächsten Monat geplant und sollte bis Ende August fertig sein. Was meint ihr? Ist das zu schaffen?
      Jetzt schon mal vielen Dank, dass ihr so weit gelesen habt und auch danke für alle zukünftigen Beiträge
      Der Pajerofreund aus dem nördlichen Oberbayern
      Ich habe einen Rahmen für v20 lang in meiner Werkstatt liegen, falls das interessant ist. Entweder zum herausschneiden von Ersatzteilen, oder komplett Einbau ist auch möglich.
      Der Rahmen ist SEHR gut in Schuss! nur ganz leichte Oberflächenkorrosion. Allerdings vom Rechtslenker. Man müsste also die Aufnahme für die Lenksäule vorne umsetzen. Ist aber alles symetrisch und von daher kein Problem.
      Wollte auf dem Rahmen eigentlich selber neu Aufbauen, ist aber A nicht nötig bei meinem Auto und B dann doch etwas zu groß als Projekt...
      Für 400 Euro zur Abholung würde ich den abgeben.
      _______________________________________________________________

      Grundsätzlich gilt -Nichts essen was größer ist als der eigene Kopf
      _______________________________________________________________
      Tja, ein "How to" gibts dazu mWn nicht, ist aber auch "theoretisch" ganz einfach. Alles was an Verbindungen von der Karosserie zum Motor oder Rahmen führt, muss ab. Dann Schrauben los und Karosse abnehmen, fertig. :whistling:
      Soweit die Theorie.
      Praktisch wird so ziemlich jeder Schraube abreißen die du lösen willst und es ist ein echte Fleißarbeit. Wie lange es dauert kann keiner vorher sagen. Es spielen viele Faktoren eine Rolle, was geht beim zerlegen kaputt, was tritt noch zu Tage, wie lange kannst du pro Tag dran bleiben.

      Pajerofreund wrote:

      nach zehn Jahren des Rahmenschweißens jetzt vom TÜV das Todesurteil erhalten.


      Nach dieser Aussage stellt sich die Frage ob das überhaupt noch machbar ist. Hat der Tüv ein paar Löcher gefunden oder hat er ihn totgeschrieben weil er zu oft zusammengebraten wurde? Ist letzteres der Fall, erübrigt sich die Arbeit, du wirst dann keinen Tüv mehr bekommen weil der Tüv der Ansicht ist dass der Rahmen instabil ist. Dann würde nur der Ersatz des Rahmens bleiben, mit allen Hürden wie neuer VIN usw.

      Wenn Du eine Halle, die Werkzeuge, entsprechendes KnowHow, genug Geld sowie Geduld hast und es zeitlich nicht auf ein paar Wochen/Monate mehr oder weniger ankommt, leg los. Ansonsten würde ich mir einen anderen suchen und diesen schlachten.
      Beste Grüsse, Frank

      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst! :ideaa

      Einfachheit ist die höchste Form der Raffinesse (Leonardo da Vinci)

      Link zu den Unterhaltskosten Pajero 2.8 TD: