Fachwerkstatt in NRW

    Your access to this forum was limited. Overall there are 9 posts in this thread.
    To read them all you should login or register or let you unlock.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Fachwerkstatt in NRW

      Moin zusammen, ich meine mich zu erinnern, dass es mal einen solchen Beitrag gab, finde ihn aber nicht mehr.

      Ich bin auf der suche nach einer ordentlichen Fachwerkstatt in Richtung Rhein und Ruhr, wo noch Leute vom alten Schlag arbeiten, die nicht nur Knowhow haben, sondern vielleicht auch Spaß, mit den alten Pajeros zu arbeiten.

      Würde gerne mal eine Einschätzung vom Fachmann über den Zustand und einen Aufbauplan für mein Auto, als zuverlässiges Expeditionsfahrzeug machen lassen.

      Danke und besten Gruß!
      _______________________________________________________________

      Grundsätzlich gilt -Nichts essen was größer ist als der eigene Kopf
      _______________________________________________________________
      Keine Werkstatt hat Spaß an den alten Karren zu schrauben. Sie sind dreckig, verrostet, Schrauben reißen ab und die Kunden haben meist nen Igel in der Tasche und wollen jeden Cent und jede neue Schraube diskutieren. Eine Werkstatt muss Geld verdienen, je mehr und je schneller desto besser. Das geht mit den Autos nicht, deswegen hat da keiner Bock drauf. Wenn Du in eine Restaurierungswerke fährst, denen 15.000 € hinlegst und ihnen ein Jahr Zeit gibst wird das vielleicht was werden, ansonsten vergiss es.
      Beste Grüsse, Frank

      Ich bin nur verantwortlich für das was ich schreibe, nicht für das was Du verstehst! :ideaa

      Einfachheit ist die höchste Form der Raffinesse (Leonardo da Vinci)

      Link zu den Unterhaltskosten Pajero 2.8 TD:
      naja...im prinzip hat schlange ja recht. eh klar.
      allerdings so ganz dunkelschwarz würde ich das nicht sehen. freie werkstätten müssen auch von was leben, die haben in der regel alte rostige karren. die jüngeren gehen in die vertragswerkstatt.
      was auch immer geholfen hat, waren ein paar euro trinkgeld und kein sinnloses rumdiskutieren wegen kleinigkeiten...z.b. ne abgerissene schraube.

      ich habe das bei mir so gemacht, dass ich in ne selbsthilfewerkstatt gefahren bin, der aber auch selber ganz normal in seiner werkstatt schraubt und man sich eben ne bühne für ein paar stunden und das werkzeug mietet. mein glück ist, dass mein schrauber den pajero irgendwie mag und auch spass daran hat, mal ne knifflige aufgabe zu lösen. umsonst macht der das auch nicht...logisch. aber wenn man eben regelmässig für kleinigkeiten da hin geht und daneben steht, wenn er selbst was schraubt, gibt er sich bei meiner karre eben auch irgendwie mühe.

      so ist es jedenfalls bei mir.