Klimaanlage

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 27 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hallo Freunde,

      ich werde mal zum Thema Klimaanlage ein allgemeines Thema eröffnen, weil meine Frage sicher schnell beantwortet werden kann. Somit könnte der Thread auch für andere Fragen zu diesem Thema genutzt werden.

      Hier meine Frage: Es wurde doch im Laufe der Bauzeit des Gallis die Funktion der Klimaanlage verbessert. Ich weiß, dass ich die verbesserte bereits habe. Wo sind denn die Verbesserungen denn lokal geschehen? In dem Klimastreuergerät selbst oder in irgendeiner Software anderswo im Fahrzeug? Hintergrund meiner Frage ist, was wäre wenn ich ein Klimasteuergerät von einem Fahrzeugs älteren Baujahres bei mir einbaue? Hab ich dann die "schlechtere" Klimaanlage? Ich hoffe ihr versteht was ich meine...
      Mitsubishi Sigma 3,0l 24V, 205 PS, Bj. 1994



      Die 310 auf dem ET 2015!
      Mit dem ersten Facelift wurde das Klimasteuergerät geändert. Zumindest Softwareseitig. Abhilfe hat das nicht wirklich geschaffen.
      Schlechte Positionierung des Innenraumsensors, die Sache mit dem Schlauch, die Nähe des Steuergerätes zum Radio, von dem es aufgeheizt wird, das sind nur einige Probleme.

      Axel und Schrauber hatten sich intensiver mit dem Problem befasst, vielleicht schreiben sie ja hier mal etwas dazu.
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium
      :)
      Zwei Sachen kann ich dazu beitragen. Ich weiß das Axel mehrere Positionen(eine war der Himmel) des Sensors ausprobiert hatte, eine wirkliche Besserung kam dabei, nicht raus.
      Der Tipp von Schrauber , ist bei mir immer noch aktiv. Die größte Besserung hat sich bei mir eingestellt, als die Radio-Endstufen nichts mehr zu leisten hatten, und durch externe Verstärker übernommen wurden.