Mitsubishi Motors gründet Innovationszentrum für automobile Software-Entwicklung in Tokio

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Mitsubishi Motors gründet Innovationszentrum für automobile Software-Entwicklung in Tokio

      Pressemitteilung • Apr 03, 2019 15:13 CEST


      • Verbesserte Sicherheit und umweltfreundliche Antriebe im Fokus
      • Technologien für autonomes Fahren und Konnektivität geplant
      • Enge Zusammenarbeit mit Forschungs- und Entwicklungszentrum Okazaki
      Friedberg, 03. April 2019. Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) wird ein Software Innovation Center im japanischen Tokio errichten. Entsprechende Pläne gab der japanische Automobilhersteller jetzt bekannt. Das Ziel ist eine bessere Software-Entwicklung für fortschrittliche Fahrzeuge der nächsten Generation. Das Zentrum, das noch im Geschäftsjahr 2019 eröffnen soll, wird als Außenstelle der regulären Forschungs- und Entwicklungsabteilung fungieren, die im Werk Okazaki beheimatet ist.

      Die künftig im Software Innovation Center entwickelten Technologien stellen sicher, dass Mitsubishi die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen mit innovativen präventiven Sicherheitsfunktionen sowie Modellen mit zunehmender Elektrifizierung und anderen emissionsarmen Antrieben bedienen kann. Auch die Entwicklung von Technologien aus den Bereichen autonomes Fahren und Konnektivität ist vorgesehen. Mitsubishi will die Software-Entwicklung darüber hinaus aktiv stärken, um Technologien wie Elektrifizierung und Allradantrieb weiter voranzutreiben, die beide in Fahrzeugen wie dem Outlander Plug-in Hybrid* zum Einsatz kommen.

      Das neue Innovationszentrum bietet die für die Software-Entwicklung notwendige hochmoderne Umgebung und stimmt sich eng mit der bestehenden Forschungs- und Entwicklungsabteilung ab. Durch die vorteilhafte Lage in Tokio wird das Büro internationale Talente beschäftigen und enge Verbindungen zwischen internen Entwicklern und externen Organisationen ermöglichen. Diese Kombination wird die Software-Entwicklung beschleunigen und so die Erwartungen erfüllen, die Kunden an die technischen Fähigkeiten und Fahreigenschaften der Marke haben.

      Mit dem Ausbau seiner Entwicklungskapazitäten reagiert Mitsubishi auf die großen gesellschaftlichen und geschäftlichen Veränderungen, die die Automobilindustrie beeinflussen. Das Unternehmen kann künftig neue Möglichkeiten der Mobilität und weitere Geschäftsfelder erschließen sowie die Forschungs- und Entwicklungskompetenzen für die Produktion neuer Fahrzeuge nutzen.

      Die neue Einrichtung im Überblick:

      Name: Mitsubishi Motors Software Innovation Center (vorläufig)

      Standort: Minato Ward, Tokio

      Aufgabenbereich: Software-Entwicklung für Fahrzeuge

      Quelle der Meldung und zusätzliche Infos: pr.mitsubishi-motors.de/pressr…wicklung-in-tokio-2856007
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium