Diesel-Power für den Mitsubishi Eclipse Cross

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Diesel-Power für den Mitsubishi Eclipse Cross

      Pressemitteilung • Dez 12, 2018 14:31 CET


      • 2,2-Liter-Diesel mit 109 kW (148 PS) für das Coupé-SUV
      • Neue Achtgang-Automatik und Allradantrieb serienmäßig
      • In zwei hochwertigen Ausstattungslinien sowie als Sondermodell Active+ erhältlich
      Friedberg, 12. Dezember 2018. Mitsubishi erweitert die Antriebspalette für den Eclipse Cross*: Das kompakte Coupé-SUV ist ab März 2019 auch mit kraftvollem Dieselmotor bestellbar. Der 2,2-Liter DI-D produziert eine Leistung von 109 kW (148 PS) und wird serienmäßig mit einem neuen Achtgang-Automatikgetriebe sowie dem Allradsystem „Super All Wheel Control“ ausgerüstet. Die ersten Fahrzeuge der neuen Dieselvariante rollen im März 2019 in den Handel, die Preise beginnen bei 31.590 Euro. Weiterhin im Angebot bleibt der 1,5-Liter-Turbo-Benzinmotor mit 120 kW (163 PS), der mit Front- und Allradantrieb kombiniert werden kann.

      Mit dem neuen Vierzylinder-Selbstzünder wird das Motorenprogramm des Eclipse Cross um eine ebenso effiziente wie kraftvolle Antriebsoption ergänzt. Der Turbodiesel entwickelt ein maximales Drehmoment von 388 Nm bei 2.000 U/min und beschleunigt das dynamische Kompakt-SUV auf bis zu 193 km/h. Zugleich stärkt die Verbindung aus Dieselmotor und Allradantrieb die Qualitäten des Eclipse Cross als Zugfahrzeug: Die maximale Anhängelast (gebremst) beträgt 2.000 Kilogramm.

      Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 6,9 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 183 g/km (Werte entsprechend neuem WLTP-Testzyklus ermittelt und auf das bisherige Messverfahren NEFZ umgerechnet). Ein SCR-Abgasreinigungssystem sorgt für die Einhaltung der strengen Abgasnorm Euro 6d-Temp, die auch eine Messung der realen Verbrauchs- und Emissionswerte im Straßenverkehr umfasst.

      Der Eclipse Cross 2.2 DI-D kommt mit zeitgemäßen und modernen Komfort- und Sicherheitssystemen. Den Einstieg bildet die Version PLUS (ab 31.590 Euro). Sie umfasst unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Multifunktionslederlenkrad, eine elektrische Parkbremse, eine Rückfahrkamera, eine Sitzheizung für die vorderen Sitze, ein Smart-Key-System mit Start-Stopp-Knopf, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie das Infotainment-System „Smartphone Link Display Audio“ mit Bluetooth®, Digitalradio (DAB+), 7-Zoll-Touchscreen und Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto™.

      Highlights der neuen Sonderedition Active+ (ab 34.190 Euro), die ebenfalls im kommenden Frühjahr eingeführt wird, sind Bi-LED-Scheinwerfer, eine adaptive Tempoautomatik, der Totwinkel- und der Ausparkassistent zur Unfallvermeidung beim Spurwechsel bzw. beim Rückwärtsfahren sowie eine 360-Grad-Kamera. Lenkrad, Frontscheibe und Rücksitze sind beheizbar, während die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Außenspiegelkappen, Kühlergrill, Seitenschutzleisten und Unterfahrschutz in glänzendem Schwarz ausgeführt sind.

      In der höchsten Ausstattung TOP (ab 37.290 Euro) verfügt der Eclipse Cross 2.2 DI-D unter anderem über ein Head-up-Display, Ledersitze mit elektrischer Verstellung für den Fahrersitz, ein Rockford Fosgate® Premium Sound-System sowie optional über ein elektrisches Panorama-Glasschiebedach.

      *Eclipse Cross

      Messverfahren VO (EG) 715/2007, VO (EU) 2017/1151
      Eclipse Cross 2.2 DI-D 109 kW (148 PS) Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 6,9. CO2-Emission (g/km) kombiniert 183. Effizienzklasse D.

      Eclipse Cross 1.5 Turbo-Benziner 120 kW (163 PS) Kraftstoffverbrauch (l/100 km) kombiniert 7,7–6,7. CO2-Emission (g/km) kombiniert 175–154. Effizienzklasse D–C.

      Quelle der Meldung und Informationen zu den Messverfahren: pr.mitsubishi-motors.de/pressr…shi-eclipse-cross-2813736
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium