Bremsenupgrade

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 147 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bremsenupgrade

      Ich muss mal was nachfragen. Ich hatte meine Einkolbenbremsanlage auf Doppelkolben umgerüstet, weil ich die noch rumliegen hatte. Verbaut habe ich dazu gelochte Zimmermänner mit originalen Klötzern von Mitsu.

      Problem Nr. 1
      Meine Scheiben rubbeln. Wie hätte ich auch glauben können, dass das Problem in der Kombination verschwindet. Toll! $finger Sollte man die abdrehen?

      Problem Nr. 2
      Ich hab beim Bremsen so'n Kratzen kurz vor'm Stehenbleiben. :thumbdown: Hört sich an als wären Kieselsteine zwischen Klötzer und Scheiben. Aber zu sehen ist nix und keine tiefen Rillen in der Scheibe. Das nervt total und überträgt sich auch spürbar in's Bremspedal. Um das zu verbessern hab ich mir gedacht für sagenhafte 80€ 8| Die Sattelbrücken und gewisse andere Teile zu erneuern. D.h. die langen Stifte, die die Sattelbrücken zusammenhalten, die Blättchen, die die Klötzer fixieren und noch diverse Gummiteile.

      Zweite Verbesserung: Ich habe mir noch Stahlflexbremsleitungen besorgt. Das sollte das Ansprechverhalten der Bremse deutlich verbessern.

      Nun die Frage, weil ich nicht glaube, dass ich damit das eigentliche Problem, das Rubbeln, wegbekomme. Was könnt ihr mir für die Doppelkolbenbremsanlage für Scheiben/Klötzer Kombinationen empfehlen?
      Mitsubishi Sigma 3,0l 24V, 205 PS, Bj. 1994



      Die 310 auf dem ET 2015!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Gugga“ ()

      Abdrehen bringt immer nur kurzzeitig Erfolg. Die Scheiben werden ja dadurch nicht gerade dicker und stabiler....


      Wegen den Knarzen. Wenn alles gängig und frei ist.....
      Was hast du für Beläge verbaut?
      Manche (meist Günstige) Hersteller haben einen recht hohen Eisenanteil im Belagmaterial. Das führt dann immer zu solchen knarz und quitschgeräuschen.

      Ein bisschen krach ist aber auch nicht schlimm. Ich meine, das ist ne voll mechanische Energievernichtungsmaschiene. Das hört man auch mal. :D
      Ne ne, es klingt schon ungesund. Aber ja, die Beläge quitschen auch in einem hohen Pfeifton, sehr nervig. Hab ich ganz vergessen zu schreiben. Die Beläge, die ich damals geholt habe, hatte mein Händler noch rumliegen gehabt, Teilenummer MZ690349 (Preis 50,34 € netto).
      Mitsubishi Sigma 3,0l 24V, 205 PS, Bj. 1994



      Die 310 auf dem ET 2015!