Dämmung der Reserveradmulde beim EA0

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 6 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dämmung der Reserveradmulde beim EA0

      Dieses Thema ist die Grundlage für folgendes Projekt:
      Subwooferlösung für den EA0 Kombi

      Ich werde es in fünf Schritten beschreiben.
      Die Bilder sind schon älter und stammen aus den Backups von Beiträgen aus einem untergegangenen Forum. Ich bitte die Qualität zu entschuldigen.

      Alles beginnt mit der Demontage aller Teile, die beim Kombi mit dem Kofferraumboden verbunden sind. Abdeckung der Kofferraumwanne heraus nehmen ist ja noch einfach.
      Danach die Ösen fürs Gepäcknetz o.ä. an dem Teil zwischen den Radkästen abschrauben. Plastikabdeckung ein wenig nach oben hebeln und nach hinten klappen. Danach die Öse hoch und die Sechskantschraube lösen. Das nun lose Gebilde aus Öse, Schraube und diversen Einzelteilen kann man einfach herausnehmen. Jetzt Sitzlehnen umklappen und die Laderaumüberbrückungsklappe von innen leicht anheben. Die Befestigungspunkte sind im Bild zu sehen. Zum Schluss noch das Teil vom Blech trennen, es sind nur noch zwei Klipse.
      Dateien
      • ersteSchritte.jpg

        (32,64 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium
      Nun liegen die Befestigungspunkte für die Kofferraumwanne offen.
      Schrauben raus und weg mit dem Teil. Im Bild ist zu sehen, dass ich die Reserveradmulde an den Seiten mit Profilgummi versehen hatte, damit die Plastikwanne nicht auf dem Blech reiben kann (ich mußte im Vorfeld schon einmal ernsthaft daran arbeiten, solche Spuren zu beseitigen).
      Anschließend von den Seitenteilen die Deckel aushängen und die Schrauben lösen, schon sind auch die lose und können herausgenommen werden.
      Danach beginnen die Dämmarbeiten. Mittels Bitumenmatten habe ich oben, wie im Bild zu sehen, angefangen.
      Dateien
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium
      Mit allen anderen Flächen, die oben liegen, geht es weiter.
      Es lohnt sich, einen sonnigen Tag dafür zu wählen, damit die Sonne das Blech erwärmt, auch die Matten sollte man vor Verarbeitung in die Sonne legen. Ich habe dafür eine Decke aufs Autodach gelegt und da drauf die Matten ausgelegt. Sorgfalt ist wichtig und der Schichtaufbau des Materials sollte nicht beschädigt werden. Ein Fön hilft bei nicht glatten Oberflächen.
      Dateien
      Erfahrung ist nur der Name, den wir unseren Irrtümern verleihen! (O.Wilde)

      Fjordblaues Imperium